Aufstieg in die Nordliga

Es ist geschafft. Unserer 1. Damenmannschaft gelang nun im direkten Vergleich gegen die Damen vom TC RW Neuenhaus der Aufstieg und spielt ab der kommenden Saison in der Nordliga.

Es war ein echtes Aufstiegsspiel. Die Damenmannschaft vom TC RW Neuenhaus gingen ebenfalls ungeschlagen in dieses letzte und entscheidende Spiel der Sommersaison. Es ging also um sehr viel und doch, das sei an dieser Stelle besonders vorab besonders zu erwähnen, verlief die Partie in einer sehr freundschaftlichen und sportlichen Atmosphäre, die von gegenseitigem Respekt geprägt war. Hier gilt es einen Dank an die Damen und Verantwortlichen des TC RW Neuenhaus auszusprechen.

(Foto von Silvia Wacker) Coach Jan Marasus, Marie Gerdel, Juliane Fischer, Jenny Wacker, Coach Oliver Wacker und Diana Chehoudi (v.l. stehend)
Daniela Schippers und Franceska Ciutescu (v.l. kniend)

Die Partie verlief am Ende, und rein vom Ergebnis her, doch recht souverän für unsere Damen, womit man im Vorfeld nicht rechnen konnte. Doch die Matches waren durchaus umkämpft, auch wenn wir in den siegreichen Einzeln ohne Satzverlust blieben.
Jenny Wacker (1) profitierte bei ihrem Sieg von der Aufgabe der Gegnerin, die bereits angeschlagen ins Match ging und beim Stand von 0:5 aufgeben musste. Daniela Schippers (2) musste dafür ordentlich kämpfen. In ihrem Einzel gegen eine sehr starke Spielerin aus Holland fightete sie sich in über 2 Stunden Spielzeit zu einem 6:3/6:4. Die Zuschauer sahen eine Partie auf sehr hohem Niveau.
Diana Chehoudi (3) agierte gewohnt druckvoll, traf aber auch auf eine Gegnerin, die dem Tempo standhielt. Mit 6:4/6:3 holte sie einen weiteren Punkt. Franceska Ciutescu (4) spielte ihr bestes Match der Saison, nachdem sie sich im letzten Jahr beim Punktspiel einen Kreuzbandriss zuzog. Sie erspielte sich einen 6:1/6:4-Erfolg für das Team. Juliane Fischer (5) kam in ihrem Einzel zu Beginn nicht so recht in Fahrt und startete eine Aufholjagd erst recht spät. Es sollte am Ende für eine Wende nicht ganz reichen und so verlor sie 2:6/6:7. Marie Gerdel (6), unser junges Nachwuchstalent tat sich nach zunächst hoher Führung sehr schwer, erkämpfte sich aber dann ein 6:4/7:5.

So war die Gesamtpartie bereits nach den Einzeln zugunsten der CTV entschieden und die Doppel waren ohne Bedeutung. Bei dem anschließenden Essen wurde dann auch zusammen mit den Gegnern die eine oder andere Sektflasche geöffnet und ein wenig gefeiert.

Die CTV gratuliert zu diesem tollen Erfolg unserer 1. Damenmannschaft.