Heide-Cup – Justus und Friederike gewinnen Nebenrunde

Am letzten Wochenende 23./24.11.2019 wurde im Tenniscenter Südheide in Groß Hehlen der Heide-Cup ausgetragen. Ein Jugend- und Nachwuchs-Ranglistenturnier der Kategorie 4, bei dem auch einige CTVler am Start waren.

In der Altersklasse Nachwuchs U21 schlugen sowohl Justus Fischer als auch Luca Peters auf, die beide in unserer CTV Herrenmannschaft schon seit geraumer Zeit auf Punktejagd gehen.

(Foto) Justus Fischer gewinnt im reinen CTV-Finale in der Altersklasse U21 die Nebenrunde gegen seinen Mannschaftskameraden Luca Peters.

Luca traf in seinem Auftaktmatch mit Bjarne Röker auf einen jüngeren, aber starken Nachwuchsspieler vom TC Alfeld, dem er recht glatt mit 2:6/1:6 auch unterlegen war. Während sein Kontrahent gut ins Spiel fand, merkte man Luca durchaus seine fehlende Matchpraxis an. In der Nebenrunde lief es dafür für Luca deutlich besser. Mit einem 6:1/6:2-Erfolg gegen Tim Okrey aus Nordenham sicherte er sich das Finale, wo er dann auf seinen Mannschaftskamerad und Trainingspartner Justus Fischer treffen sollte.
Justus war in seinem Auftaktmatch im Hauptfeld kurz vor einem Sieg, musste sich dann aber nur knapp Bennet Janosch Kemper mit 6:3/6:7/9:11 geschlagen geben. So ging es auch für Justus in die Nebenrunde, wo er sich mit einem Erfolg gegen Martin Reinstrom das Finale gegen Luca sicherte.
Im reinen CTV-Finale hatte dann Justus mit 6:2/6:3 die Nase vorn und gewann somit die Nebenrunde.

(Foto) Luca Peters.

Die Ergebnisse der Herren U21 vom Heide-Cup findet man hier.

Bei den Mädchen U14 ging für die CTV Janna Adolph an den Start. Sie rückte noch verspätet ins Feld, was sie einerseits freute, doch war dies erst möglich, da ihre Trainingspartnerin Malin Buchhop verletzungsbedingt wieder absagen musste.

(Foto) Malin Buchhop (r.) musste verletzungsbedingt absagen. Dafür kam Janna Adolph ins Turnier (l.).

Coach Olli Wacker betreute Janna vor Ort und schaute sich ihr Auftaktmatch an, in dem es gegen Chiara-Maria Wippert aus Berlin ging. Janna war ebenso die fehlende Matchpraxis anzumerken, war dies erst ihr 1. Turnier seit September. Gegen die solide und sicher agierende Gegnerin war sie aber dann mit 1:6/2:6 unterlegen.
“Das Ergebnis war ein wenig zu hoch.”, befand Trainer Olli. “Janna hat ihre Sache ganz gut gemacht und hat alles versucht den vorher besprochenen Matchplan umzusetzen. Hat sie wieder mehr Matches, wird sie auch erfolgreich sein. Da bin ich sicher.”
In der Nebenrunde war dann auch direkt Endstation für Janna. Sie verlor gegen Mathilde Wedemeyer aus Hannover mit 4:6/1:6, zeigte aber insbesondere im 1. Satz eine schon verbesserte Leistung.

Friederike Böning trainiert seit dem Winter auch einmal wöchentlich in Celle bei Olli Wacker. Die aus Hildesheim kommende ambitionierte Nachwuchsspielerin verlor ihr Auftaktmatch gegen Larissa Posniak aus Braunschweig mit 4:6/3:6 und hatte im Spiel etwas zu viel Schwankungen, die ihr keine Sicherheit gaben.

(Foto) Friederike Böning gewann in der Altersklasse U14 die Nebenrunde.

In der Nebenrunde fand sie dann aber immer besser ins Spiel. Gegen Mathilde Wedemeyer, die zuvor gegen Janna gewann, war sie zwar mit 7:5/6:1 erfolgreich, aber mit ihren Leistungen noch nicht vollends zufrieden.
Im Finale lief es dann aber recht rund. Mit einem 6:4/6:2-Erfolg gewann Friederike die Nebenrunde und konnte sich neben dem Sieg auch mit Matchpraxis belohnen, um ihr Spiel weiter zu verbessern.

Alle Ergebnisse der Jugend-Altersklassen des Heide-Cups findet man hier.