Justus Fischer, Lennart Mohwinkel und Malin Buchhop gewinnen Regionsmeisterschaften

Luca Peters und Zina Cakil werden Vizemeister. 3. Plätze für Laurenz Popp, Benni Gode und Lasse Ottenbreit.

Am Wochenende 11./12.01.2020 wurden die Jugend-Regionsmeisterschaften ausgetragen. In den Altersklassen U11 bis U21 spielten im Tenniscenter Südheide in Groß Hehlen rund 60 jugendliche Tennisspieler/innen aus der Region Südheide um Punkte und Titel. Die CTV war mit 15 Teilnehmern am Start.

In der U21-Herren-Konkurrenz dominierten unsere CTV-Spieler, sodass in den zwei Halbfinalspielen nur CTVler spielten. Justus Fischer traf dabei auf Benni Gode. Mit 6:1/6:1 setzte sich Justus gegen seinen Vereinskameraden durch und trat anschließend im Finale gegen Luca Peters an. Luca setzte sich zuvor im zweiten Halbfinale mit 6:0/6:3 gegen seinen Trainingspartner Lasse Ottenbreit durch.
In der Neuauflage des Finals aus dem Vorjahr sahen die zahlreichen Zuschauer auch diesmal wieder tolles Tennis. Justus hatte am Ende mit 6:4/7:5 die Nase vorn und sicherte sich den Regionsmeister-Titel.

(Foto) Luca Peters und Justus Fischer (von links) spielten das Finale der Herren U21.

Die Ergebnisse von der U21-Konkurrenz auf MyBigPoint findet man hier.

Bei den Junioren U11 war Lennart Mohwinkel nicht zu stoppen. Lennart wusste mit sicherem Spiel zu überzeugen und konnte zudem im richtigen Moment Druck aufbauen. Mit zwei sicheren Siegen spielte er sich ins Finale und konnte auch dort gegen Luca Schröder vom TSV Neuenkirchen mit 6:1/6:2 gewinnen. Jasper von Plotho, für den TC Hambühren am Start, aber Trainingspartner bei der CTV, konnte sein Auftaktmatch gewinnen, verlor aber dann im Viertelfinale.

(Foto) Lennart Mohwinkel (links) gewinnt bei den Junioren U11 im Finale gegen Luca Schröder.

Bei den Mädchen U11 traten Dora Maeker und Charlotte Mohwinkel an. Durch sehr wenig Teilnehmerinnen wurden Gruppenspiele ausgetragen. Dora spielte sich auf Platz 3, Charlotte auf Rang 4. Im direkten Vergleich gegeneinander hatte Dora mit 6:3/6:4 die Oberhand. Durch gesicherte Gruppenspiele hatten unsere Mädels aber beste Voraussetzungen viel Matchpraxis zu sammeln.

In der Konkurrenz Junioren U12 waren Fabian Schreiber und Theo Surborg am Start. In zwei Gruppen ging es zunächst darum sich in ein mögliches Finale zu spielen. Während Theo seine Gruppen-Matches nicht gewinnen konnte, hatte Fabian gegen den späteren Finalisten Ben Christiansen vom TC Munster seine Möglichkeiten, verlor aber im entscheidenden Gruppenspiel hauchdünn mit 5:7/6:3/9:11. So verpasste er nur knapp das Finale.

(Foto) Malin Buchhop gewinnt bei den Juniorinnen U14.

Bei den Mädchen U14 spielten Laura Saegert, Janna Adolph und Malin Buchhop zunächst in zwei Gruppen um ein mögliches Finale. Auch Zina Cakil, die für die CTV bei den Damen aktiv ist, war dabei. Laura konnte zunächst ein Match gegen Florine Lemgo gewinnen, unterlag dann aber in einem tollen Match knapp Zina mit 3:6/7:5/5:10. Zina trat dann im Endspiel gegen Malin an, die sich zuvor in ihrer Gruppe unter anderem auch gegen ihre Trainingspartnerin Janna Adolph durchsetzen konnte. Im Finale wusste aber Malin mit solidem, aber doch druckvollen Spiel zu überzeugen und gewann gegen Zina mit 6:2/6:0.

(Foto E. Cakil) Zina Cakil freut sich über Platz 2 bei den Juniorinnen U14.

Bei den Junioren U16 waren Jost Maeker, Marlon Sander und Laurenz Popp am Start. Am besten lief es zum Ende für Laurenz, der sich im Viertelfinale im reinen CTV-Match mit 7:5/6:3 gegen Marlon durchsetzen konnte. Im Halbfinale war dann aber auch für Laurenz Endstation. Er unterlag dem späteren Sieger Felix Winter vom SV Nienhagen mit 2:6/0:6. Jost schied in Runde 1 aus, hatte in seinem Match aber seine Möglichkeiten.

Alle Ergebnisse der Jugend-Konkurrenzen auf MyBigPoint gibt es hier.