Jahreshauptversammlung 2022

Neu gewählter Vorstand – Celler Tennisvereinigung von 1911 Blau-Weiß e. V. startet in die Sommersaison

Am vergangenen Freitag fand die Jahreshauptversammlung der Celler Tennisvereinigung im vereinseigenen Clubhaus an den Dammaschwiesen statt.

Nach der Begrüßung durch den 2. Vorsitzenden Gernot Lustig wurde ausgeschiedenen Vorstandskollegen für ihr Engagement gedankt. Insbesondere Melanie Ahlvers fand hier Erwähnung, die jahrelang zuverlässig die finanziellen Geschicke des Vereins geleitet hatte. Die goldene Ehrennadel für ihre 50-jährige Mitgliedschaft erhielt Heidi Lamprecht. Anschließend gedachten die Anwesenden mit einer Schweigeminute der verstorbenen Mitglieder. Namentlich wurde Liselotte Warneke ins Gedächtnis gerufen, die als CTV-Urgestein mehr als sechzig Jahre in sportlicher und ehrenamtlicher Funktion für den Club aktiv gewesen war.

Lustig berichtete von der Neuorganisation des im Herbst 2021 frisch gewählten Vorstands sowie einer Bestandsaufnahme, was den Sport- und Mitgliederbereich, die Liegenschaft, die Finanzen und das Vereinsleben anbelangte. Anschließend folgten die Ressortberichte der anderen CTV-Vorstandskollegen.

Kassenwart Christian Gutsche stellte die Finanzlage des Vereins sowie zusammen mit dem Sportstättenwart Arne von Hörsten die Aussicht auf interessante finanzielle Fördermöglichkeiten dar. Mitgliederwartin Barbara Bluhm berichtete von leicht gesunkenen Mitgliederzahlen. Durch die pandemiebedingt ausgefallenen Schulsichtungen in den beiden vorherigen Jahren konnten die jahresüblichen Austritte nicht durch Eintritte im Jugendbereich aufgefangen werden. Jugendwart Tobias Schepelmann und Sportwart Alexander Gruber berichten von den im März wieder aufgenommenen Schulsichtungen zusammen mit dem CTV-Trainer Derk Gichie. Vereinsübergreifende Leistungsklassen- und Mixed-Turniere, in den Sommerferien mehrtägige Tenniscamps für Kids & Teens und jeden Mittwoch After-Work-Tennis auf der Anlage am Güldenen Winkel sollen angeboten werden. In turniersportlicher Sicht konnte Gruber neben einem starken Endspurt und Klassenerhalt der Herren 50 von dreimaligem Klassenerhalt der Herrenteams 2 bis 4 berichten.

Schriftwartin Anke Maecker, Jugendwart Tobias Schepelmann und Sportstättenwart Arne von Hörsten wurden in ihren Ressorts bestätigt. Gutsche als kommissarisches Vorstandsmitglied wurden zum Kassenwart gewählt. Mit Spannung war die Besetzung des Amtes des 1. Vorsitzenden erwartet worden. Hier stellte sich das langjährige CTV-Mitglied Knut Hinrichs zur Wahl, der von den Anwesenden einstimmig gewählt wurde.

So gestärkt geht die CTV in die in Kürze beginnende Sommersaison mit 17 gemeldeten Mannschaften.

Herren 65 schaffen Aufstieg in die Verbandsklasse

Herren 65 schaffen Aufstieg in die Verbandsklasse

Die Herrenmannschaft 65 der Celler TV beendeten die Tennis-Punktspielsaison als ungeschlagener Staffelsieger und steigen in die Verbandsklasse auf.

Mit vier Siegen gegen die Mannschaften aus Langenhagen, Bissendorf, Garßen und dem Post SV Celle wurde der Aufstieg souverän erreicht.











Das Team (hintere Reihe von links):

Harald Döring, Reinhard Ruppert, Ulrich Knipping, Herman Mußwessels,
davor Rainer Linke, Wolf Wallat und Andreas Hübner

Erfolgreiches LK-Turnier bei der CTV

Erfolgreiches LK-Turnier bei der CTV

Nach längerer Zeit fanden jetzt erstmals wieder LK-Turniere auf der CTV-Anlage statt und die Resonanz war mit weit über 50 aktiven Tennisspielern hervorrragend. Die Turnierleitung mit Gerd Roggenbrodt und CTV-Sportwart Alexander Gruber waren mit dem Verlauf, den Spielen und nicht zuletzt mit dem Wetter hochzufrieden.

Am Samstag den 7. August war die Teilnehmerzahl bei den Jugendlichen ferienbedingt mit 9 Teilnehmern noch etwas überschaubar. 

Aber am Sonntag den 8. August, wo die Damen und Herren darum kämpften ihre Leistungsklasse zu verbessern, war das Starterfeld mit weit über 40 Teilnehmern gut gefüllt. 
Von Spielern mit LK9 – LK21 war fast die ganze Bandbreite der Leistungsklassen vertreten. Das spiegelte sich dann auch aus den Vereinen und Regionen wieder, aus denen die Spieler kamen bzw. angereist sind. So waren sowohl Spieler aus der Region Hannover, als auch aus Gifhorn, Lüneburg und der Region Soltau/Fallingbostel angereist.

 

Den Zuschauern wurde sehr gutes Tennis auf einem Niveau von Landesliga und höher geboten.

Insgesamt war das nach dieser pandemiebedingten langen Zeit, wieder eine erfolgreiche LK-Turnier Veranstaltung die in einem guten Rahmen stattfand und Spieler wie Ausrichter zufrieden stellte.

 

 

 

Im September geht es dann mit einem dem LK-Turnier für die Altersklassen weiter.
So werden am Samstag den 4. September die Altersklassen 30, 40 und 50 ihr Können unter Beweis stellen
und am Sonntag den 5. September die Altersklassen 55, 60, 65 und 70.
Meldeschluss für die Online Meldungen über mybigpointist der 30. bzw. 31. August bis 18:00 Uhr.

Landesligaaufstieg Herren 50

Landesligaaufstieg Herren 50

Am vergangenen Wochenende haben die Herren 50 durch einen ungefährdeten 5:1 Erfolg über den TuS Bahrendorf den Landesligaaufstieg ungeschlagen perfekt gemacht.

Dazu herzlichen Glückwunsch!

Der deutliche Sieg im letzten Spiel wurde etwas durch die Tatsache begünstigt, dass die Gäste nur mit 3 Spielern antraten, wodurch die Celler erstmal gleich 2:0 durch zwei kampflos gewonnenen Spielen in Führung gingen.

Nachdem dann auch noch Christian Gutsche den dritten Satz kampflos gegen Michael Schuer und damit auch das Spiel gewann, der Gegner musste aus privaten Gründen das Spiel abbrechen, war der “Drops fast gelutscht”. Den Deckel zum 4:0 machte dann Christian Schoof durch einen ungefährdetetn Zweisatzerfolg (6:1, 6:1) gegen Andreas Lütjens drauf.

Hart umkämpft war dann aber noch das Match von Christian von Buchwaldt gegen Stefan Fuhrken. Hier ging es über drei lange Sätze, wo sich der Celler letztendlich nach großem Kampf knapp mit 7:5 durchsetzen konnte.

Nachdem das Doppel 2 bereits kampflos gewonnen war, gab es nur noch eine Doppelpaarung zum Schluss. Wer geglaubt hatte, dass das aufgrund des Spielstandes eine leichte Sache für die Celler Paarung Ruperto Reina/Guido Gerschau wird, sah sich sehr getäuscht. In einem spannenden Match gaben die Gäste Andreas Lütjens und Stefan Fuhrkens nochmal alles, was letztendlich in einem knappen Dreisatzerfolg mit 10:7 im Match Tie-Break mündete.

Diesen Ehrenpunkt hatten sich die Gäste verdient, da sie trotz der schwierigen personellen Situation nie den sportlichen Ehrgeiz vermissen ließen.

Auch wenn der letzte Sieg etwas begünstigt wurde, tut das keinen Abbruch an der tollen Saisonleistung der CTV Herren 50 I.

Folgende Spieler führten das Team zum Aufstieg:

Christian Gutsche
Christian Schoof
Ruperto Reina
Guido-Marc Gerschau
Christian von Buchwaldt